Allgemeines: Poledance verbindet den Tanz an der Stange mit akrobatischen Elementen. Die große Vielfalt die dabei entsteht und die Kombinationsmöglichkeiten mit Figuren und Bewegungsabläufen aus anderen Sportarten machen den großen Reiz dieser Sportart aus. Es gibt verschiedene Einsatzmöglichkeiten: Angefangen vom sportlichen Workout, stark tänzerisch geprägten Choreografien bis hin zu gehobener Akrobatik.

Beim Poledance werden sowohl Kraft, Ausdauer als auch Gelenkigkeit trainiert.


Mitzubringen: Ein Handtuch, etwas zu Trinken, Sportkleidung - kurze Hose (idealerweise Shorts oder Hotpants) und Shirt, gute Laune, Freude an Sport und Tanz


Voraussetzungen: Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Poledance ist für Jedermann, unabhängig von Sportlichkeit, Alter und Gewicht, geeignet.


Bitte vorher Hände und Körper nicht eincremen und kein Ölbad nehmen, da ihr sonst nicht an der Stange (Pole) haltet.


Ihr solltet keine Verletzungen wie Bandscheibenvorfall, Sehnenscheidenentzündung, Gelenkverletzungen oder Sonstiges haben. Aufgrund des Risikos beim Poledance ist die Teilnahme für schwangere Damen nicht möglich.